Transkription: Wenn dich Cardio beim Abnehmen HINDERT

Schönen guten Tag zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten von stefancorsten.com. Ich sende hier heute live aus dem Ideal Fitness-Studio, und das Thema, was wir heute besprechen ist, warum hohe Defizite in Kombination mit einem hohen Umfang an Cardiotraining deine Erfolge negativ beeinflussen.

Abnehmen: Die Wirkung von Cardiotraining auf deinen Körperwährend der Diät

Wir alle sind ja ungeduldig, wir wollen alle möglichst schnell möglichst viel Fett verlieren. Und was machen die meisten von uns? Sie wählen ein hohes Defizit. Wenn wir es dann ganz gut meinen, dann machen wir noch viel Cardiotraining mit dazu. Aber genau diese Kombination ist das, was bei den meisten Leuten NICHT funktioniert, sondern eher dafür sorgt, dass deine Erfolge ausbleiben. Warum ist das so? Ja, wir können natürlich mit beiden Sachen unsere Energiebilanz beeinflussen. Auf der einen Seite können wir unsere Nahrungszufuhr drosseln, auf der anderen Seite können wir unsere Aktivität steigern. Aber bedenke das Ganze mal so: Allgemein ist eine Diät ein Stress für deinen Körper. Wenn du jetzt noch weitere Stressoren hinzufügst, und hierzu fällt auch das Ausdauertraining oder jedes Training im Allgemeinen, dann erhöhst du diesen Stress. Je weiter du die Kalorienbilanz im Gesamten absenkst, desto mehr Stress ist das Ganze für deinen Körper. Du senkst einmal weiter noch durch das Cardiotraining deine Kalorienbilanz noch weiter runter, obwohl sie vielleicht schon sowieso sehr weit unten ist, und du hast noch zusätzlich den Stress, den die Aktivität insgesamt verursacht in deinem Körper. Was passiert bei Stress? Ja, unser Körper schüttet verstärkt Cortisol aus, unser Stresshormon. Und Cortisol wiederum sorgt dafür, dass es zu einer Leptinresistenz führen kann. Chronisch erhöhte Cortisol-Level können dazu führen, dass du eine Leptinresistenz entwickelst, das bedeutet, dein Stoffwechsel wird negativ beeinflusst, er reagiert nicht mehr korrekt auf das Leptinsignal.

Abnehmen: Wie wichtig sind Refeed-Tage während deiner Diät?

Zum anderen tendiert Cortisol dazu, Wasser in unserem Körper einzulagern. Ich habe schon häufiger über die Bedeutung von Körperwasser gesprochen, und dass Wasser in der Lage ist, unsere Ergebnisse während der Diät zu maskieren, weil unser Körper Wasser einlagert und das passiert verstärkt mit hohen Cortisol-Leveln. Deswegen habe ich jetzt aktuell, ich gebe euch ein Beispiel, einen Fall von einer Klientin von mir. Diese Klienten hat ihre Refeeds nicht richtig durchgeführt. Und jetzt ist folgender Fall eingetreten: Sie ist schon sehr weit im Defizit, hat dazu noch ein hohes Aktivitätspensum. Refeeds wurden nicht vernünftig durchgeführt. Der Stress im Körper konnte immer mehr ansteigen. Und im Moment nimmt diese Klienten an Gewicht zu, statt Gewicht zu verlieren. Wenn wir uns das Ganze jetzt mal anschauen, dann ist es unmöglich, dass sich auf dieser Kalorienbilanz eine Fettzunahme einstellt, sondern es ist ganz klar, es muss sich um Wasser handeln. Der Stress im Körper wird zu groß, das bedeutet, du musst entweder hingehen, deine Defizite kleiner wählen, dein Cardiotraining herunterfahren, insgesamt irgendeinen Weg finden, den Stress für deinen Körper abzusenken, weniger Cortisol zu produzieren. Ein weiterer Weg, wie du das machen kannst, ist durch Refeeds. Du musst deinem Körper eine Pause vom Diäten geben, und dieser Refeed, der darf nicht nur über einen Tag, der darf je nachdem, wie stark das Ganze im Moment bei dir ausgeprägt ist, auch über mehrere Tage durchführen. Ich gebe dir den Tipp: Wenn du das Gefühl hast, dass du immer mehr im Defizit bist und immer mehr tust, immer mehr tust, versuchst, es irgendwie durchzupushen, aber sich eigentlich keine Ergebnisse oder sogar weniger Ergebnisse einstellen, oder das Ganze vielleicht sogar in eine entgegengesetzte Richtung geht, dass du dann jetzt einmal hingehst, deine Diät pausierst und für mindestens 4 Tage auf deiner ausgeglichenen Kalorienbilanz isst. Danach kann es sein, dass erst mal wieder die Speicher gefüllt sind und so weiter und dass du am ersten Tag wahrscheinlich mehr an Gewicht wieder hast, das kann sein, aber es sollte zumindest in den Folgetagen dazu kommen, dass dein Körper wieder an Gewicht verliert, dadurch, dass der Cortisolgehalt im Körper absteigt und dadurch, dass Wasser wieder freigegeben wird. Ja, das ist der Grund, warum hohe Defizite in Kombination mit einer hohen Aktivität normalerweise für die allermeisten Menschen nicht funktionieren.

Ich hoffe, das Video konnte ein bisschen weiterhelfen. Wenn es dir geholfen hat, lasse gerne einen Like da und ansonsten sehen wir uns im nächsten Video. Mein Name ist Stefan Corsten von stefancorsten.com. Bis dahin.