Auch Frauen möchten Bauchmuskeln zeigen und einen Sixpack haben. Was du dafür tun musst und warum es nicht so einfach ist, als Frau seine Bauchmuskeln zum Vorschein zu bringen, das erkläre ich dir in diesem Bericht.

Warum ist es schwer, als Frau einen Sixpack zu bekommen?

Zuerst müssen wir uns bewusst werden, wie es mit dem Körperfettanteil bei der Frau bestellt ist. Der Körperfettanteil bei der durchschnittlichen Frau bewegt sich zwischen 20 % und 30 % Körpergewichts. Dies wiederum ist wesentlich mehr als bei Männern. Es  liegt daran, dass der Östrogenanteil bei der Frau höher ist und Östrogen wiederum sorgt dafür, dass der Körper mehr Körperfett einlagert. Ja, in der Beziehung haben Frauen leider die schlechteren Karten und deshalb ist es schwieriger, die Bauchmuskeln zum Vorschein zu bringen.

Kann eine Frau trotzdem ihre Bauchmuskeln zum Vorschein bringen?

Eine Frau kann durchaus einen Sixpack bekommen. Schauen wir uns dazu einfach einmal an, wie der Körperfettanteil bei einer Bühnenbodybuilderin ist.  Eine Bühnenbodybuilderin liegt bei einem ungefähren Körperfettanteil von 8 – 12 % Körperfett. Das ist schon sehr, sehr niedrig. Bevor ich dir jetzt erkläre, was du tun kannst um deine Bauchmuskeln zum Vorschein zu bringen, muss ich dir ganz ehrlich sagen, ein Sixpack ist für die meisten Frauen kein Dauerzustand. Hier gibt es genetisch große Unterschiede, aber bei den meisten Frauen ist es tatsächlich so, dass sich der Körperfettanteil immer auf ein gesundes Level einpendelt. Diesers Level liegt bei den meisten Frauen dort, wo das Sixpack nicht zum Vorschein kommt. Natürlich bestätigen auch hier Ausnahmen die Regl. Deswegen erwarte bitte nicht, dass dein Sixpack ein Dauerzustand ist.

Es ist so, auch Leute wie Sophia Thiel nehmen irgendwann wieder an Gewicht zu. Das ist nicht ungewöhnlich, denn du kannst gar nicht das ganze Jahr über in Topform sein. Das liegt nun auch an deiner  Lebenssituation und das ist auch vollkommen okay. Eine Frau kann auch ohne Sixpack vollkommen attraktiv sein.

Was muss eine Frau tun, um ihre Bauchmuskeln zu zeigen?

Um deine Bauchmuskulatur zu zeigen musst du in jedem Fall Körperfett verlieren, d. h. du musst deinen Körperfettanteil unter 20 % senken. Dann sieht man zumindest die Konturen durchscheinen und dass ist auch noch ein Stadium, dass du recht gut halten kannst. Richtig sichtbar wird das Sixpack meistens erst, wenn du als Frau unter 15 % Körperfett bist. Bei der Messung deines Körperfettanteils vertraue bitte auf keinen Fall deiner Waage. Diese Messmethode ist sehr, sehr ungenau und selbst die Dexa-Messung hat immer noch eine sehr hohe Abweichung gezeigt. Trotzdem kann man ab ca. 20 % Körperfett als Frau ansatzweise ein Sixpack erkennen. Willst du es wirklich gut sichtbar machen, solltest du unter 15 % Körperfett kommen.

Warum ist ein Bauchmuskeltraining wichtig?

Ein wichtiger Tipp, den ich dir aus meiner zehnjährigen Berufserfahrung nicht vorenthalten will, trainiere deine Bauchmuskulatur. Ein Training der Bauchmuskeln sollte immer wieder in deinen Trainingsplan einbezogen sein, auch wenn du keinen Sixpack anstrebst. Ich hatte schon Klienten, die durchaus einen Körperfettanteil von unter 15 % hatten und trotzdem sah die Bauchmuskulatur nicht gut aus – und der Rest des Körpers leider auch nicht. Wenn man sich  einfach nur auf diese 15 % Körperfett herunter hungert, dann sieht man aus wie ein Skelett. Da sind keine Kurven mehr und  auch das Sixpack wirkt nicht, das Ganze sieht einfach nicht mehr schön aus. Es ist nun bei einem so niedrigen Körperfettanteil angebracht, dass auch Muskelmasse vorhanden ist. Deshalb solltest du unbedingt trainieren und vor allen Dingen deine Bauchmuskulatur. Wenn es dir also so wichtig ist, deine Bauchmuskeln zu sehen, dann sollte ein Bauchmuskeltraining mindestens zwei Mal pro Woche auf deinen Trainingsplan stehen. Dabei ist es sinnvoll, dass dieses Bauchmuskeltraining nach Möglichkeit auch nicht aus sehr, sehr vielen Wiederholungen besteht. Dieses Bauchmuskeltraining sollte eine hohe Intensität haben, d. h. du solltest hier vor allen Dingen Übungen wählen wie Beinheben, Crunches am Kabelzug. Übungen, die einen hohen Schwierigkeitsgrad haben, denn erst dann wird ein wirkliches Dickenwachstum deiner Muskulatur erfolgen und erst dann wird das Sixpack wirklich gut sichtbar und es sieht auch wirklich schön aus.

Transkription

So Bauchmuskeln als Frau sind schon was Feines. Aber wie lange dauert das denn? Das  und was du unbedingt machen solltest, damit du als Frau deine Bauchmuskeln endlich zum Vorschein bringst, dass verrate ich dir in diesem Video.

Okay, bevor wir jetzt anfangen, brauchen wir erst mal so eine allgemeine Orientierung. Wo befinden sich die Frauen denn eigentlich von ihrem Körperfettanteil? Die durchschnittliche Frau bewegt sich so zwischen zwanzig und dreißig Prozent Körperfett. Das wiederum ist wesentlich mehr als wir Männer zum Beispiel haben. Was daran liegt, dass der Östrogenanteil bei der Frau höher ist und Östrogen wiederum sorgt dafür, dass der Körper mehr Körperfett einlagert. Ja, in der Beziehung habt ihr echt die Arschkarte. Aber dafür massieren wir Männer euch ja auch gerne, bringen euch Blumen mit, überlassen euch das Wunder der Geburt. Sprich, Frauen, ihr seid unsere Königinnen. Aber ihr habt nun mal ein bisschen mehr Körperfett und deswegen ist es auch schwieriger, eure Bauchmuskeln zum Vorschein zu bringen. Schauen wir uns jetzt einfach mal an, was so eine Bühnenbodybuilderin hat. So eine Bühnenbodybuilderin liegt bei einem ungefähren Körperfettanteil von acht bis zwölf Prozent Körperfett. Das ist schon sehr, sehr niedrig. Bevor ich dir jetzt sage, wo du hinsolltest um deine Bauchmuskeln zum Vorschein zu bringen, solltest du zunächst verstehen, ein Sixpack ist für die meisten Frauen kein Dauerzustand. Hier gibt es genetisch große Unterschiede, aber bei den allermeisten Frauen ist es tatsächlich so, dass sich der Körperfettanteil immer auf ein gesundes Level einpegelt. Und dieser Punkt liegt bei den meisten Frauen dort, wo das Sixpack nicht zum Vorschein kommt. Hier ist es natürlich ganz klar, Ausnahmen bestätigen die Regel. Deswegen erwarte nicht unbedingt, dass dein Sixpack ein Dauerzustand ist. Ich mein, schau dir Leute wie Sophia Thiel an, auch diese Leute nehmen irgendwann wieder an Gewicht zu. Je nachdem  wie deine Lebenssituation gerade ist, kannst du gar nicht das ganze Jahr in Topform sein. Und das ist auch vollkommen okay. Eine Frau kann auch ohne Sixpack vollkommen attraktiv sein.

Okay, jetzt aber genug davon. Wo solltest du hin, wenn du einen Sixpack haben möchtest? Andeutungsweise wird man einen Sixpack dann sehen, wenn du unter zwanzig Prozent Körperfett bist. Dann sieht man zumindest die Konturen durchscheinen und dass ist auch noch so ein Stadium, dass kannst du recht gut halten. Richtig sichtbar wird das Sixpack meistens erst unter fünfzehn Prozent Körperfett bei der Frau. Und wenn du dein Körperfett misst, dann vertraue auf gar keinen Fall auf deine Waage. Diese Messmethoden sind sehr, sehr ungenau und ich verlinke dir hier im Video mal einen Artikel wo ich diese Messmethoden genau untersuche und da ist es sogar so, dass der Goldstandart, die Dexamessung immer noch eine sehr hohe Abweichung zeigt. Also, ab zwanzig Prozent Körperfett siehst du als Frau ansatzweise dein Sixpack. Willst du es wirklich gut sichtbar machen, solltest du unter fünfzehn Prozent Körperfett kommen.

So, und jetzt möchte ich dir noch folgenden Tipp mitgeben aus zehn Jahren Berufserfahrung, die ich inzwischen als Coach habe: Trainiere deine Bauchmuskeln und trainiere deine Muskulatur im Allgemeinen, denn es sind schon Leute zu mir gekommen, die hatten durchaus unter fünfzehn Prozent Körperfett, aber die Bauchmuskulatur sah trotzdem nicht gut aus. Und um ehrlich zu sein, auch der Rest des Körpers sah nicht gut aus. Wenn du dich auf diese fünfzehn Prozent einfach nur runter hungerst, dann siehst du aus wie ein Skelett. Da sind keine Kurven mehr und da ist nichts Schönes mehr. Und da nützt dir auc kein Sixpack mehr, das Ganze sieht einfach nicht mehr schön aus. Wenn du einen so niedrige Körperfettanteil hast, dann sorge dafür, dass auch Muskelmasse vorhanden ist. Deswegen solltest du unbedingt trainieren und vor allen Dingen auch deine Bauchmuskulatur trainieren. Wenn’s dir so wichtig ist, deine Bauchmuskeln zu sehen, dann sollte ein Bauchmuskeltraining mindestens zwei Mal pro Woche auf deinen Plan stehen und dieses Bauchmuskeltraining sollte nach Möglichkeit auch nicht aus hunderten von Wiederholungen stehen, sondern du solltest hier vor allen Dingen Übungen wählen, die  eine höhere Intensität in deinem Training zulassen. Sachen wie Beinheben, Crunches am Kabelzug, Dinge, die einen hohen Schwierigkeitsgrad haben, denn erst dann wird ein wirkliches Dickenwachstum deiner Muskulatur erfolgen und erst dann wird das Sixpack wirklich gut sichtbar.

Wenn du mehr über Sixpacks erfahren möchtest oder über das Abnehmen im Allgemeinen, dann solltest du auf jeden Fall mitmachen bei meiner Ten-Day-Fatburn-Challenge. Melde dich ganz einfach an, es ist kostenlos unter stefancorsten.com/challenge, wo ich dir genau diese Dinge beibringen werde.

Ich hoffe, das Video hat dir geholfen, ich wünsche dir viel Erfolg beim Erreichen deines Sixpacks und wir sehen uns im nächsten Video wieder. Mein Name ist Stefan Corsten von stefancorsten.com. Bis dahin.